Mehlicher Salbei

Viele Leit kenne jo der Feiersalbei, wo üwerall zu siehn iss, awer net hieder Sort, ei mit violettblaue Blüte unn mit bläuliche rundliche Blättercher – dem sein botanische Noome (wissenschaftlich, uff Latein), hesst der Varietät “Salvia farinacea”; unn genau dodrum hots der gewöhnliche Noome Mehlicher Salbei (Hochdeitsch: Mehliger Salbei).

Der Mehlicher Salbei kann ma’ in Hausgoorte unn Stadtparks üwerall in der Welt finne, doch der stammt jo aus Texas, Oklahoma, Nei-Mexiko, südwestliche Bundesstoote von der Vereinichte Stoote, unn es befindt sich dann ooch im Nordost von Mexiko.

Muita gente conhece a sálvia vermelha, popularmente conhecida pelo nome sangue-de-adão, também chamada de alegria-dos-jardins. Mas a chamada sálvia farinhenta, de nome botânico/científico “Salvia farinacea”, com suas flores violeta-azul e suas folhas arredondadas e escuras, nem tanto.

Apesar desta variedade de sálvia ser cultivada em muitas partes do mundo hoje em dia, tanto em jardins caseiros como em espaços públicos, ela de fato se origina é no sudoeste dos Estados Unidos, principalmente nos estados do Texas, Oklahoma, e Novo México, mas também em um mesmo contínuo na região Nordeste do México.

TYRANNEIE / TIRANIAS


Theseus unn der Minotaurus (1938), Alexandre Jacovleff (Russland/Frankreich).
Bildquell: Paul Beppler, Nelson-Atkins Kunstmuseum / Nelson-Atkins Museum of Art, Kansas City, MO – Vereinichte Stoode / Estados Unidos.

TRANNEIE

früher
hot ma’ gesooht: uffpasse,
die Wände könne laustre

unn so, domols,
hommer ganz hehlich verzählt
honn uns uffgepasst

heitztooch
alles is ganz annerstrer,
Ohre honn Wände

schrooie,
das helleft
goornet

Das iss meeine Üwersetzung / Adaptation ins Hunsrückische aus dem Orischinool-Text uff Bräsiljooisch von dem Dichter RUY PROENÇA, geboar in São Paulo, Bräsilje, am 9. Januar 1957:

TIRANIAS

antigamente
diziam: cuidado,
as paredes têm ouvidos

então
falávamos baixo
nos policiávamos

hoje
as coisas mudaram:
os ouvidos têm paredes

de nada
adianta
gritar

Quell: NOVA POESIA BRASILEIRA

Teewald

TEEWALD = SANTA MARIA DO HERVAL

Ich finne hiedie Santa Maria do Herval’schs Facebook-Postoosch so seahr intressant:

1) Ens, ei weil viele Plätzer (Hochdeitsch: Orte) in der zwooisprochiche Zone von Südbräsilje echentlich zwooi Platz-Nome honn, en informoole deitsche Nome unn dann der offizioole bräsiljoonische Noome. Bloss in solliche Fälle tut dem Platz sein deitsche Noome nuar ganz roor in Schrift voarkomme.

Quell: Wikimedia

2) Zwettens, dem thematische Restaurant sein Schild benutzt das Hochdeitsche “Altes Sägewerk”, na unn warroom net derekt Platt schreiwe, meh wie die Leit, wie die Mensche von der Reschion unner sich deitsch verzähle? so: “Aldes Sächeweerrek”?

Fakt: Die trauriche Woarhet iss, dass unser Moddersproch, das muss ma’ leider zugewe, bedroht iss net nuar von draus awer ooch von dren!

HEIMATLAND

HEIMATLAND (Volkstanzgrupp)
Grupo Folclórico Heimatland (uff Bräsiljoonisch)

Dem Munizip Cerro Largo seine jährliche Oktoberfest Festlichkeite sinn im Moment am passiere, die honn jo schon am ellefter (11.) Oktober ongefang, unn loofe dann weiter bis an dem fünnefzenter (15) Oktober.

Die Volkstanzgrupp HEIMATLAND, wo in der Stadt Cerro Largo, im Nordwest von dem Bundesland Rio Grande do Sul, beheimadt iss, spielt jo ene seahr wichtiche Roll in der cerrolargenser Oktoberfest Feierlichkeite.

Also, die Grupp tut awer ihre typische deitsche Vollekstänze ooch weit unn breit doorrich Bräsilje präsentiere, ei von Blumenau bis uwe hin in Brasília, Bräsilje sein Hauptstadt.

Alle Tänzer unn Tänzrinne mache bei der Grupp ganz freiwillich mit. Unn es gebt sogoor en HEIMATLAND KINDERGRUPP. Im nächste Joahr weard die Grupp dann ihre 32ster Geboartstooch feiere.

HEIMATLAND: KINDERGRUPP.

DOCUMENTANDO CAMINHOS iss en Serie von Video-Gespräche von Journalistin KARIN SCHMIDT, aus der nochbarische Stadt Roque Gonzales, produziert.

Hier, hiedas Mol, sprecht Fräulein Schmidt mit RUBEM SCHNEIDER, enne von der HEIMATLAND GRUPP ihre Gründer — Herr Schneider seine Froo IVONE SCHNEIDER unn ene von seine Töchter, die SCHNEIDER ANNA, komme dann ooch noch dabei unn verzähle enbisschje üwich ihre eichne persönliche Erfoohrunge wie Tänzrinne in der Tanzgrupp.

VIDEO-ENTREVISTA HIER GUCKE
Das Video-Interview iss bis jetz nuar uff Facebook publiziert geb, das hesst leider, dass ma’ en Facebook-Kanta muss honn für es se schaue.

RIOGRANDENSER HUNSRÜCKISCH — Schon von Pionearzeite hear, hot ma’ das Riograndenser Hunsrückische im Munizip Cerro Largo, unn ooch in der nochbarische Munizipie von der Neikolonie Reschion, gesproch. Leider die Flech von dem reschionooler deitsche Dialekt weard von die Juchend heitztooch netmeh ongenomm.

Doch es gebt noch viele Leit, wo die Sproch rede könne, bloss benutze es net meh, unn wenn se dann noch tächlich Deitsch bapple, dann mache se das nuar Derheem, orrer vielleicht noch unner Freinde, uff private Kreise, net in Publikum. Zwooisprochichkeit helleft die Sproch immerweiter invisibel se mache.

Die Rádio Cerro Azul hat früher noch Radio-Sennunge ganz uff Deitsch, awer das gebts schon seit en lange Zeit net meh.

Bittschön, tue mol ooch noch hieren gucke: Fundamentos para uma escrita do Hunsrückisch falado no Brasil von Cléo V. Altenhofen; ; Jaqueline Frey; Maria L. Käfer; Mário Klassmann; Gerson R. Neumann; Karen Pupp Spinassé (Text uff Bräsiljoonisch). Das Thema: Grundlooche für ene Schrift für das BR-Hunsrückische.

Munizipalstadt

Städt im Vergleich zu Munizipje in Bräsilje

Oft trefft ma’ bei uns in Bräsilje Turiste aus Deitschland, unn sogoor deitschsprechender Besucher aus annre europäische Länner, wo ma’ ooch Deitsch alswie Moddersproch verzähle tut, zum Beispiel Österreich, Schweiz, Nord-Italje, unn so weiter. Ei, das sinn dann Mensche, wo oft zu oft unser Land net richtich kenne unn es net richtich verstehn. Dodrum iss es doch wichtich, dass ma’ sich vertraut jeniche Persone unsre bräsiljoonische Systeme unn Traditione mindestens koorzum auszulehn.

Naja, zum Beispiel, oft weard uns gefrocht, ei was soll der Unnerschied sin, zwischich bräsiljoonische Städt unn bräsiljoonische Munizipje. Unn so, im nächste Paragraph tun ich eich en Üwersicht dodrüwer gewe, so dass ma’ en bisschje üwe kann, wie ma’ üwich dem Assunto mit Leit aus dem Ausland rede kann. Wenn das, wo ich do geschrieb honn, wenichtens eerchenjemand behelleflich kann sin, na dann, wunnerbar!

Stadt x Munizip – Im Süd von Bräsilje sind die zwooi Begriffe öfterschs alswie Synonyme, Wörter mit ähnliche Bedeitung, benutzt. Unn net nuar in unser national Sproch, Bräsiljoonisch, awer ooch im Hunsrückisch. Ma’ soll doch verstehn, ei dass das Munizip (das Munizipium) meh wie en Stadt iss.

Munizipie sinn jo die dritt’ grösste Administrations-Enhet in Bräsilje:

1) Earst kommt die Födral-Rechierung;
2) Dann die Bundesstoote, uff Deitsch ooch Bundeslänner genännt;
3) Unn dann am dritte Platz, komme jo die Munizipalstädt.

Zu en Munizipalstadt ihrer politische Grenze gehöahre natearlich, earstens ihre Kern-Stadt (der gröster metropolische Stadtkreis), awer zwettens zähle ooch noch dozu klenre Voar-Städtcher, villeicht en Poor Pikoode, unn dann last but not least, net zuletz, all die Bauerlänner umherum – in annre Worte, ei der ganze Landkreis orrer Landbezirk, wo sich umherum der urbane Stadtkreis befinne tut.

Bittschön, liewe Leit, dear könnt immer freilich meine Blog-Beiträche dohier kommentiere, gell?! Echt gelobt sin, das iss etwas, wo ma’ üwergern onnehmt, ohne Froche. Annerseits, konstruktive Kritizisme sinn jo ooch dohier immer herzlich willkomm, jawohl?!

Kommt froh unn gesund doorrich die neie Woch!

Rosarote Oktober

OKTOBER ISS ROSAROT,
EI DOCH WAROOM?

Rosarote Oktober iss en weltweit verbreidte Sensibilisierungs-Kampanhe geche Brustkrebs unn Zervixkarzinom. Die Farreb iss Pink unn das Symbol für die Kampanhe is en Schlöppche.

Mit der internationoole Kampanhe versucht ma’ Froohleit üwerall üwwich Brustkrebs bewusst mache, sodas se net vergesse sich gut unn richtich uffpasse. Das hesst, in annre Worte, Sellbst-Unnersuchunge unn ooch medizinische Exoome rechelmässich mache, weil mit Brustkrebs, Prevention viel viel leichter iss, alswie später noh Tratament unn Heilung gehn.

Neweseitich, en Schlöppche, wo in dem Fall aus enem rosarote Seit-Bändche gemacht iss, nennt ma en (das) Schleifchen uff Hochdeitsch, in unser national Sproch, uff Bräsiljoonisch, hesst es laço de fita, o laço cor-de-rosa (das rosarote Schlöppche).

Annre verschiedne Kampanhe tun das Brustschlöppche ooch benutze, jede ener dann mit ihre eichne Farreb. Zum Beispiel, en schwarz Schlöppche hesst Trauer, en Gellbschlöppche zeicht Solidarität mit Soldate, en Rotschlöppche mit AIDS-Kranke unn mit HIV-Infizierte Persone, unn so weiter …

Halt eich munter!

Fiz a seguinte tradução intencionalmente procurando espelhar meu texto original (acima), em Hunsrückisch, objetivando auxiliar leitores procurando entender a escrita em dialeto.

O MÊS DE OUTUBRO É COR-DE-ROSA,
MAS E PORQUÊ?

Outubro Cor-de-Rosa é uma campanha internacional de sensibilização contra o câncer de mama e câncer cervical. A cor da campanha é o rosa, e o seu símbolo um lacinho de fita.

Esta campanha mundial procura conscientizar mulheres mundo afora sobre o câncer de mama, isso para que elas não se esqueçam de se cuidarem bem. Quer dizer, em outras palavras, que elas regularmente administrem o autoexame da mama e que façam metodicamente suas consultas médicas, sim pois prevenir o câncer da mama é muitíssimo mais fácil do que ir atrás de tratamentos e cura.

Incidentalmente, um (das) Schlöppche, que no caso é confeccionado de fitinha de seda, chama-se um (das) Schleifchen no alemão-padrão; no português, nossa língua nacional, um rosarote Schlöppche é chamado uma fita cor-de-rosa.

Diversas outras campanhas também utilizam laços de fita (usados no peito), cada qual tendo a sua própria cor. Por exemplo, um lacinho preto significa luto, um amarelo demonstra solidariedade com soldados, um laço vermelho com pessoas doentes por causa da AIDS e pessoas infectadas com HIV, e assim por diante …

Fiquem bem!

Drache-Ooier

OOIER VON DRACHE

Gonn Tooch, dear Leit!

Guck mol norre hiedas intressantes Videoklipche aus Bayern, Süddeitschland:

Dracheneier aus Beton

Do weards schön gezeicht, ei wie ma‘ sellebst Dracheooier (orrer Dinosaurie-Ooier) Derheem mache kann.

Bloss Voarsicht, weil es weerd sicherlich viel Stoob mache, do muss ma‘ schon en Lumpe, en Handtuch, orrer Chirurschiche-Mask, en Spitool-Mask, fertich voar Hand honn um sein Fratz vom Zement-Pulver se schütze, gell?!

En zwette Option iss es die riesiche Ooier aus Papiermasché baue. Nächst jeder Südbräsiljooner hot jo in der Schul als Kind gelernt wie ma’ Papiermasché macht.

Terminoloschie:

Wenn die Deitschlänner drüwe in Deitschland der Beton soohn, soohn mear in Südbräsilje der Konkret orrer der Zement. Koorz gesooht, Zement iss en Mischung von verschiedne Sorte Pulver, ohne Zement gebts keh Konkret.

Der Bebriff o betão existiert in unser Nationalsproch, es weard awer meahrstens unner Fachleit benutzt, gloow‘ ich.

Dann, der concreto armado, ei der nennt ma’ armierte Konkret uff Deitsch, unn nämlich weil es Stahl in sich hot, zum Beispiel in dei riesiche Säule von neie moderne hoche Gebeide.

Siebte September

Fröhliche Siebte September!
Feliz Dia 7 de Setembro!

Die Unabhängichkeht von Bräsilje.

Obwohl immer noch in Trauer um der schmerzliche Verlust von unsrem National Museum in Rio de Janeiro, wünsche ich Eich all doch noch en Fröhliche Siebte September!

Mesmo sentindo-me enlutado pela dolorosa perda do nosso Museu Nacional no RJ, gostaria de desejar a todos/as um Feliz Dia 7 de Setembro.

Bemerkunge / Observações:

Pessoal, no Hunsrückisch, por forte influência da língua nacional, a gente fala muito “die Independenz”, obviamente uma germanização do português “a independência”.

Mas quem é mais fluente irá lembrar, ou mesmo reconhecer imediatamente, o conceito da “die Unabhängichkeht” (un+ab+hängich+keit) … sendo que um mesmo indivíduo poderá pronunciar, e portanto grafar, todas as palavras do Hunsrückisch que terminam em “eit” alternativamente como “eht” (que pode simplesmente ser escrito “et”, sem o “h”).

Já no alemão-standard o termo é um pouco diferente, mesmo assim sempre seguindo paralelamente o mesmo padrão, “die Unabhängigkeit” – ou seja, no nosso dialeto o segundo “g” soa como o “ch” em “Ich”, “Dich”, e “Mich”.

Terminoloschie / Terminologie / Terminologia

1. die Emanzipation = a emancipação

2. die Freiheit = a liberdade

3. die Freilossung (Hochdeitsch: die Freilassung) = a libertação

4. der Uffstann (Hochdeitsch: der Aufstand) = a revolta

5. die Rebeljon (Hochdeitsch: die Rebellon) = a rebelião

6. die Revolt (Hochdeitsch: die Revolte) = a rebelião, a revolta

7. festejar, celebrar = feire (Hochdeitsch: feiern).

8. der Feiertooch, der Feiertaach (Hochdeitsch: der Feiertag)

9. der Umzuch (Hochdeitsch: der Umzug) = o desfile

10. siebte = 7te = 7. = sétimo

11. der September = o [mês de] setembro = o setembro = setembro (Nota: todos os meses do ano recebem o artigo definido masculino “der” = “o”)

12 bestimmte Artikel = artigo definido

12. der Monat = o mês

13. die Monate = os meses

15. der Tooch, der Taach (Hochdeitsch: der Tag) = o dia

16 das Joahr [ausspreche/pronunciar: /iô-a/] (Hochdeitsch: das Jahr)

17. die Johre [ausspreche: /iôô-rã/, pondo ênfase na primeira parte da palavra, uma paroxítona)] = os anos

18. im Joahr 1822 = im Joahr achzehnhunnertzwooiunnzwanzich, para facilitar a leitura no dialeto, dependendo do público alvo, sugiro segmentar as partes distintas, separando-as com hífen, com um Strichje = um tracinho, assim: achtzehnhunnert-zwei-unn-zwanzich; no entanto, separar cada unidade existente [ach+zehn+hunnert-zwooi+unn+zwanzich] acaba é dificultando a leitura (Hochdeitsch: im Jahr achzehnhundertzweiundzwanzig = no ano de 1822 = no ano de mil oitocentos e vinte e dois

Viel Spass beim lerne!

Aleijadinho

ANTÔNIO FRANCISCO LISBOA (Aleijadinho).

Schmerzenschsmodder, Mater Dolorosa, Nossa Senhora das Dores

Heit hot ma’ dem bräsiljoonische barock Baumeister unn Bildhauer Antônio Francisco Lisboa, Beinoome “o Aleijadinho”, i.e. “das Krüppelche”, seine zwooihunnert-acht-unn-achtzichste (288.) Johre gefeiert.

Lisboa woor am 29. August 1738 in Vila Rica, heit Stadt Ouro Preto, im Bundesland Minas Gerais, geboar; unn ooch dort iss Ear dann später am 18. November 1814 gestorreb.

Dem Aleijadinho sein Vater woor en Inwannrer in Bräsilje, en portogääsische Architekt, unn seine Modder, sie woor en schwarze Skravin.

Lisboa iss ene von der bekanntste unn bedeitendste bräsiljoonische Künstler von alle Zeite.

Wikipedia, die freie Enzyklopädie, üwwich Antônio Francisco Lisboa (Artikel uff Hochdeitsch).

Faça também você como já o fizeram quase duas mil pessoas, visite e curta no link a seguir a página de comunidade que foca no resgate, preservação, e promoção da nossa variante regional do alemão-brasileiro RIOGRANDENSER HUNSRÜCKISCH no Facebook.
Muitíssimo obrigado, en herzlicher Dankschön!!

Pilze

PILZE (aus dem Französisch: Champignons; uff Bräsiljoonisch: cogumelos)

Hochdeitsch: Zucht-Champignon.
Bräsiljoonisch: champignon de paris
Latein: Agaricus bisporus.
Bildquell: Wikipedia.

Wemmer Pilze sauwer macht, braucht ma’ se net wasche, nuar mit enem Pinsel zoohtchje streichle unn abbeerschte.

Die meh gewöhnliche Pilze, wo ma’ heitztooch in Supermeerkte finne kann, die komme schon ganz schön sauwer. En Beispiel davon iss der gewöhnliche champignon comum orrer champingnon de paris.

Natearlich, wenn mann en Pinsel in seiner Küch beim Koche onwenne tut, soll es am earster Platz en neie Pinsel sin, unn das bleibt dann mit enem seine Gescheerr in der Küch, gell?! Wenn ma kehn Pinsel zur Hand hot, kann ma’ jo ooch dann en Stück Papierhandtuch hole, orrer sogoor en sauwer Spiellumpe benutze, für die Pilze fertich kriehn.

Möcht ma’ se doch doorrichs Wasser ziehe, vielleicht weil se enfach viel zuviel Dreck an sich honn, dann macht ma’ das im letzte Moment bevoar ma’ se koche weard, sonst nehme se gleich in sich en grosse Quantie Wasser uff, weil die jo so so porös sind – dann, wenn fertich mim wasche, ei norre ganz zoohrtchje mit en Papiertuch abtrockne, unn los gehts mit der Rezept.

Schiitake, wissenschaflich, uff Latein: Lentinula edodes.
Bildquell: Wikipedia.

Etliche Pilzsorte honn Stiele, ei wo enfach zu fibröz unn hart für se esse sind … zum Beispiel, der weltweit bekannte schapoonische/japanische Shiitake. Naja, unn so tun die meahrste Leit die Stielcher von ihre Shiitakes leider abschneide unn rausschmeisse. Doch, ei die kann ma’ jo noch benutze für en delizöses Brühchje mache, das kann dem noh dann später zu en Gemüse-Sopp orrer zu enem Soss viel Geschmack renbringe (Hinweis/Dica: im Kühlschrank, in der Scheladäre, wechtun für an en anner Tooch se benutze).

Viel Pass beim koche!

HUNSRÜCKISCH EM PROSA & VERSO

Hunsrückisch em Prosa & Verso
Textos do I Concurso Literário de Poemas e Contos em Hunsrückisch 2017

Hunsrückisch in Pros & Vers
Gedichte unn Erzählunge vom Earster Hunsrückische Literarische Wettbewerb 2017

Die elektronische Version von dem Buch (das E-Book), die gebt es hier zum runnerloode, ganz gratis, ohne Kost –> Hunsrückisch em Prosa & Verso (2017) <-- Clique neste link para abrir o livro em sua tela de computador ou celular e para poder visualizar/ler o texto do livro, e a partir daí também poder imprimir o mesmo em papel por meio de uma impressora.

Wortschatz

WORTSCHATZ VERGRÖSSRE

Wies du mear es machst, genauso tun ich ‘s dear ooch mache!

1. der Zank = a briga, a disputa, a bronca, o altercado

Achtung: Bloss net “der Zank“ mit “die Zang” verwechle, der letzte iss jo en werrekgescheerr.

Obs.: Só não confundir com “die Zang” = “o alicate”, este último é uma ferramenta de trabalho.

2. der Zänker = o arruaceiro

3. die Zänkerei = o quebra-paus

4. zänkisch sin = ser briguento, brigão, pelotudo

5. die Wut = a raiva

6. der Hass = o ódio

7. schlecht = ruim

8. schlimm = difícil

9. die Spuck (Hochdeitsch: die Spucke) = o cuspe

10. die Faust = o punho

11. der schlooh (Hochdeitsch: der Schlag) = o soco

12. die Brig, der Streit (Hochdeitsch: der Streit) = a briga

13. die Reu, die Rei = o arrependimento

14. sich bereue, sich bereie (Hochdeitsch: sich bereuen) = arrepender-se

15. der Fried (Hochdeitsch: der Frieden) = a paz

16. unner sich Friede schlisse = fazer as pazes entre si

16. endlich = finalmente

Sprech dein Moddersproch!

Die Rio

DIE NEIE WÖRTER VON HEIT:
(novas palavras pra hoje)

1. die Rio (Hochdeitsch: der Fluss) = o rio

2. die Rios (Hochdeitsch: die Flüsse) = os rios

3. die Bach (Hochdeitsch: der Bach) = o riacho, a sanga, o córrego, o ribeiro

4. die Bäch, die Bächer (Hochdeitsch: die Bäche) = os riachos, as sangas, os córregos, os ribeiros

O primeiro ítem acima, “die Rio”, serve para ilustrar a existência de exceções às normas de nossa língua. Pois bem, como o termo “Rio” se trata de um empréstimo do português, ele ‘deveria’ ter mantido o artigo definido original “o”, porém traduzido para “der”. Quer dizer, deveria ter ficado “der Rio”, mas isto não ocorreu. Este caso excepcional inclusive já foi documentado há muito tempo atrás por autores interessados em nossa variante riograndense do alemão hunsriqueano.

Porém, como vem decrescendo muito o número de falantes nativos 100% fluentes do Riograndenser Hunsrückisch nos últimos tempos, existe a possibilidade de certas pessoas organicamente passarem a utilizar o artigo masculino neste caso.

Vale apontar que o termo “der Fluss” é conhecido por falantes da nossa variante regional, porém a preferência dada por eles para “die Rio” é inquestionável.

No caso do terceiro ítem, “die Bach”, ele serve para exemplificar algo importante: Muito embora os antigos dialetos do alemão, o suábio, o bávaro, et cetera, quase sempre utilizam o mesmo artigo definido para substantivos, existem exceções. Neste caso no nosso tronco dialetal Rheinfränkisch/Moselfränkisch/Südhessisch (Sudoeste da Alemanha) dá-se preferência para “die Bach”, quando no alemão-standard deve-se utilizar o artigo masculino, ou seja, “der Bach”.

No entanto, como podemos ver nos dicionários de alemão, certos termos sim podem ter duas possibilidades de artigo. De passagem, incidentalemente, na língua alemã certos temos simplesmente não tem uma forma plural, deverão sempre se colocados no singular, já outros não tem uma forma singular.

No português a gente automaticamente sabe como construir o plural de qualquer palavra, “a casa” –> “as casas”, “o Pedro” –> “os Pedros”, mesmo no caso excepcional de “o lápis” –> “os lápis” …

Mas como no alemão isso é muito mais complexo, não raro falantes do Hunsrückisch só conhecem a forma singular ou a forma plural de certas palavras, precisando buscar ajuda de pessoas mais fluentes para saber qual é a forma correta.

Um exmplo disso, muitos falantes do dialeto, especialmente crianças ou jovens, só conhecem a forma plural “die Körner” [pronúncia: /kéna/, onde o “r” é mudo, sendo que o “er” no final de uma palavra sempre soa como um “a”], desconhecendo o singular “der Korn” [pron.: /kón/].

Dankschön für das Lese, unn ich wünsche Eich all viel Spass beim Deitsch lerne, jo gell?!

Nachthimmel Petunje

Nachthimmel Petunje

Die Nachthimmel Petunje iss en Petunjesort, wo zu der Hängpetunje Varietät gehöert, unn damit tut es sich von normale Stehnpetunje deitlich unnerscheide.

Wie die meahrschte Petunje, tun Nachthimmel Petunje liewer im Sommerzeit gern blühe, unn dodrum brauche die also viel volle Sonnlicht um gesund se wachse unn dann ooch schön blühe.

Nächst/Fast all die Petunje, ei wo ma’ dorroom sieht, die sind jo echentlich Goordepetunje orrer Hybriggepetunje (neie gekreitze Sorte).

Petunje honn en dicht botanische Verwandschaft mit annre Südamerika stammende Geplänz, wie zum Beispiel mit dem ooch weltweit bekannte Tuakstock (i.e. Tabakstock), mit der Kartoffel, der Tomat, unn mit der wenicher bekannter Fisalis, wissenschaftlich (in Latein) “Physalis peruviana”, uff Bräsiljoonisch “fisális”, “tomate-de-capucho”, orrer “camapu”, genännt. Also, koorz gesooht, alle Sorte von Petunijie stamme uahrspringlich aus Südamerika.

Es gebt wilde Petunje in Südamerika, wo norre in ganz verschiedne Reschione von der Andes-Berriche/Cordilheira dos Andes zu finne sinn. Annre primitive Sorte kann mer dann nuar in bestimmte Plätzer von dem Bundesstoot Rio Grande do Sul finne, orrer von dem Bundestoot Santa Catarina, orrer ‘schlisslich ganz uwehin im Bundesland Minas Gerais, in Zentral-Bräsilje, finne.

Petunje, in alle ihre wunnerschöne vielfältiche gloriöse Farwe unn Grösse, sinn Heiztooch, unn das ohne Zweiwel, ene von der wichtichste Ornamental-Pläntzjer weltweit.

WORTSCHATZ

WORTSCHATZ VERGRÖSSRE
(das Vokabular reicher mache)

1. der Tooich (Hochdeitsch: der Teig) = a massa

2. der Pastell (Hochdeitsch: die Teigtasche) = o pastel

3. der Hinkelfleisch gefüllte Pastell (Hochdeitsch: die Hühnerfleisch gefüllte Teigtasche) = o pastel de frango

4. das Pastell (Farrebton) (Hochdeitsch: das Pastell / Farbe) = a cor pastel, o tom pastel

5. der Knödel = uma espécie de almôndega tradicional da culinária alemã bem como de vários outros países europeus, a massa pode ser feita usando-se batata inglesa, farinha de trigo, etc, podendo ser recheado ou não (recheios salgados ou doces), de tamanhos variados. O Knödel, no plural die Knödel, alternativamente chamado de der Kloß, no plural die Klöße (pode aparecer grafado com “ss” em vez de “ß”), pertence a todo um grupo de pratos caseiros da Alemanha e países vizinhos que são feitos a partir de alguma massa, quase sempre servidos com algum molho.

6. die Knödel = ver acima, número 5

7. die Klöss (Hochdeitsch: die Klöße) = ver acima, número 5

8. der Kloss (Hochdeitsch: der Kloß) = ver acima, número 5

Nota: Não é incomum uma pessoa falante nativa do Riograndenser Hunsrückisch somente conhecer “die Klöss”, ou seja a sua forma plural, e nem saber ao certo como é o singular. Em outros casos a pessoa pode saber somente o singular de algum termo, desconhecendo sua forma plural, ou não ter certeza de como deveria ser a forma plural. Isto raramente irá ocorrer no português pois na maioria dos casos em nossa leingua nacional substantivos passam da sua forma singular para o plural com a adição de um “s” no seu final – e pronto, salvo raras exceções (como “o lápis”, “os lápis”). No alemão a coisa é de uma complexidade bem maior. Portanto, ao aprender um novo substantivo, aprenda logo junto qual é o seu artigo definido e a sua forma plural. Existem subtantivos no alemão que podem ter dois possíveis artigos defidos, por exemplo: “a espátula” = “die Spachtel”, também “der Spachtel”, em muitos casos são regionalismos, mas nem sempre. Geralmente os artigos definidos dos subtantivos do alemão-padrão são iguais no nosso dialeto – mas existem exceções, por exemplo: Hochdeitsch: “der Bach”, RHunsr. = “die Bach”. Termos germanizados, adaptados do português via regra mantém o artigo original, porém traduzido, então: “o facão” = “der Fakong” (onde “o” = “der”). A forma diminutiva de qualquer substantivo ganhará o artigo definido neutro, o “das”, portanto: “o garoto” = “der Bub” –> “das Bubche”, “a Marlene” = “die Marlene” –> “das Marlenche”.

9. die Füllung = o recheio

10. der Krümel = a migalha (o farelo de pão)

11. die Krümel = as migalhas

10. knete (Hochdeitsch: kneten) = sovar

11. koche (Hochdeitsch: kochen) = cozer

12. dampe (Hochdeitsch: dampfen) = cozer no vapor

BROMBEERE

BROMBEERE (im Vergleich zu MAULBEERE)

Beide Brombeere unn Maulbeere hesse (a) amora uff Bräsiljoonisch. Bloss Brombeere solle echentlich wie (a) amora-silvestre, (a) amora-do-mato, (a) amora-nativa, unner annre …, wie von die wilde Sort spezifiziert sin1.

Gewusst iss es, dass die Maulbeere (Text uff Hochdeitsch) in Bräsilje ganz ganz früher, ei bevoar die Europäer do earschtsmol renkomm sinn, üwerhaupt goornet ‘geb hot. Die portogääsische Kolonialiste honn jo der Maulbeereboom2 (botanische Noome: Morus) en poor Hunnert Johre zurück aus China orrer Schapong, nämlich aus eerchendwo in Asje, in Bräsilje alswie en exotische Obstbau-Neiichkeht rengefäahrt.

En Maulbeerenascht3 mit zwooi weiss unreife Maulbeere, en nächst-reifer rosarote Maulbeear, unn vier zeitiche schwarze saftiche Maulbeere.Bildquell/Fonte da foto: Wikipedia, die freije Online-Enzyklopädje (Internetz).

Naja, aus Asje gebts bei uns in Bräsilje Schwarzemaulbeere unn ooch Weissemaulbeere, doch die Weisse-Sort sieht ma’ in Südbräsilje selter. Dann hommer ooch noch die Rotemaulbeere, die Sort stammt jedoch aus Nordamerika.

Soweit ich ‘s wess, Brombeere (botanische Noome: Rubus) hots in Südbräsilje uahrspringlich drei verschiedne Sorte geb. Heitztooch gebts jo viele meh, unn sogoor weit unn breit bekannt Hüybrigge-Sorte wie die schwarze Amora-preta – BRS Xingu (Text uff Bräsiljoonisch).

Von der 1970er an honn Wissenschaftler in Rio Grande do Sul(Text uff Hochdeitsch) methodisch Experimente unn Versuchunge vorne getreibt um se rausfinne wie die Brombeere könnte besser unn meh produktiv ongebaut sin. Dozu hot ma’ sogoor neie Brombeere-Varietäte aus annre Plätzer von der Welt rengebrung unn mit enanner gekreitz um bessere Hybride rauskriehn. Heitztooch tun die riograndenser Brombeere-Produzente gute unn wachsende Geschäfte mache.

Also, hiedie Brombeere honn ich sellebst die Tooche dohier in der Stadt Seattle bei ener Rio4 geplückt. Brombeere sind jo grood dohier im Nordwest von der Vereinichte Stoode zeitich geb. Do hot ma ungefäahr en Monat, wo ma’ se Ente kann, dann iss alles leider voarbei, bis das nächste Joahr.

Sellebstgeplückte unn schön zeitiche Brombeere.Bildquell: Paul Beppler.

Brombeere kann ma’ in natura orrer frisch esse. Ma’ kann die ooch presse unn wie en saftiche kühle Brüh5 trinke, es iss ooch möchlich davon Brombeere-Liquor mache. Ma’ kann natearlich damit schön backe. Sonst, last but not least, könne se sogoor gefriert sin, für im Winterzeit benutze. Letzlich, weil heitztooch so viele neike unn immer billicher Geräte zum Verkoof im Marrekt gebt, ei do kammer die Beearcher jo ooch noch ganz leicht trockne.

Wilde Brombeere.Bildquell: Paul Beppler.

Wie ma’s dohier uff dem Bild kann siehn, der Brombeearstock iss jo keh Boom awer Dornhecke, Heckegewächs voll mit scharfe Dörner. Naja, ich soll awer erwähne: es gebt neilich entwickelte Brombeere Sorte, sogoor in Bräsilje, wo dann komplett Dönnerfrei sinn, jo die gebt es jetz.

Brombeere: So orrich süss, ei doch och so so krazich.Bildquell: Paul Beppler.

Der Heckebrombeearstock krieht üwerschöne weiss- bis rosarote Blümcher an sich, ‘s kommt druff an die Sort orrer Varietät, gell?! unn die besuche die Biene jo fleissich unn seahr oft im Tooch, von früh Mooints bis ganz Spät Nohmittachs, bis Voarnacht.

Wunnerschöne rosarote Brombeearblüte.Bildquell: Paul Beppler.

Hier kammer ganz deitlich merke, ei wie dem Brombeearstock sein Klutsch net uff emol reif weerd, naja genau dodrum iss es möchlich das dann ma’ später retuar kann komme um meh deliziöse Brombeearche se ende.

Brombeere, Brombeere, die schmecke so oorrich gut!!

Was für en schöne Brombeere-Klutsch.Bildquell: Paul Beppler.

Riograndenser Hunsrückisch:
die Beear, im Singular/Enzoohl
die Beere, im Plural/Mehrzoohl
das Beearche, Diminutiv Singular (en Stückelche)
die Beearcher, Diminutiv Plural (zwooi orrer meahr Fruchtstückcher)

Hochdeitsch:
die Beere, im Singular/Enzoohl
die Beeren, im Plural/Mehrzoohl
das Beerchen (alt.: das Beerlein), Diminutiv Singular
die Beerchen (alt: die Beerlein), Diminutiv Plural

Riograndenser Hunsrückisch = Bräsiljoonisch:
die Beear = a frutinha (a baga), im Singular/Enzoohl
die Beere = as frutinhas (as bagas), im Plural/Mehrzoohl
das Beearche = a frutinha (a baguinha), Diminutiv Singular
die Beearcher = as frutinhas (as baguinhas), Diminutiv Plural

Riograndenser Hunsrückisch = Hochdeitsch: 1sin = werden, 2der Maulbeereboom = der Maulbeerenbaum, 3der Nascht = der Ast, 4die Rio = der Fluss, 5die Brüh = der Saft

Fratz & Freunde

FRATZ & FREUNDE

Dear Leit,

hot dear ‘s schon gewusst, ei dass das Mônica unn ihre Turma, die bräsiljoonische Quadrinhos-Série, in der 1960er bis der 1980er in Deitschland publiziert geb iss?

Na, na unn ganz natearlich woor alles dann uff Hochdeitsch, gell?! Dodrum, ich meene weil die Revistinha uff Hochdeitsch domols raus geb iss, do must die Turma da Mônica dort drüwwe gewiss en deitsche Noome kriehn, unn so honn se in Deitschland “Fratz und Freunde” gehess.

Naja, die deitsche Version hätt ich ooch domols in Südbräsilje gern geles honn, wie ich noch en klenes Bubche woor, mear honn leider üwerhaupt net gewusst das es existiert hatt.

Also, es steht do druff, uff dem Zeitschriftche: “Darüber freuen sich alle Kinder!”. Wie mear unser Riograndenser Hunsrückisch verzähle, bleibt das dann so: “Dodrüwwer freie sich alle Kinner”. Schon schön ähnlich, ijo gell net?! das kammer jo gut verstehn, net woar?!

Halt eich munter!

Paul Beppler, Gründer unn Administratoar von der Riograndenser Hunsrückische Dialekt-Kommunität im Fratzbuch

Säikraut


DAS SÄIKRAUT 

Meahrstens iss das Säikraut nuar gesiehn wie en gewöhnliches Unkraut, doch oftmols weard es jo von Bauerschleit an ihre Schweine gefüttert – unn die Schwein fresse es üwergern.

Meine Mama verzählt mear ooch, ei dass das Geplänz sollt ma’, wenn immer möchlich, an der Küh füttre, die tun dann meh millich gewe, hot Se gesooht. 

Was viele Leit net wisse, iss dass das Säikraut – orrer der Löwenzahn, wie es uff Hochdeitsch genneänt weard – ooch für Mensche essboor iss. Net norre die grine Blätter, awer ooch die gelwe Blümcher, unn sogoor die Woorzle kammer benutze. 

Die Bilder do, wo ich Eich in hiedem Facebook-Post am zeiche sin, die honn ich sellebst gester Nohmittach gemach … do sinn jo die Säikrautblätter, wo ich aus unser Hausgoorde raus geroppt honn. Die tun ich dann heit noch koche. 

Frisch aus unsrem Gemüsegoorde geplückte Säikrautblätter. Die müsse dann noch gründlich unnich dem fliessendem Wasser ausgewascht sind.

Meine Säikrautbletter in Salzwasser am köchle (brühe orrer blanchiere, uff Bräsiljoonisch “escaldar”). Die kann ma’ ooch in en Pann mit Oliveöl unn Knuwloch brote statts abkoche.

Mit Oliveöl unn orrer Zitronebrüh fertichmache.

Ma‘ kann se in Salzwasser so ungefäahr für fünnef orrer sechs Minute koche, unn dann enfach esse (das Kochwasser kammer heis orrer kalt trinke). 

Sonst kann ma‘ die Säikrautblätter ooch in en Pann mit Öl, Knuwloch unn orrer Zwiwwle schön ondünste, änlich wie ma‘ ‘s mit Spinat macht. Bevoar ma‘ das dann uff tische tut, wenn möchlich, sollt ma’ noch en bissche Zitronebrüh druff trippse. 

Was die ältre Blätter sinn, die schmecke immer meh bitter – etliche Mensche finne das köstlich, annre net – naja dann, das muss ma’ gut achte, speziool wenn es soll roh in en Saloot rengemischt sin. Roh Säikrautblätter tut immer besser in kräftiche Saloote ren, wolle ma‘ soohn in Saloote mit etwa Fleisch, mit gebrote Speck, Bacon, unn so weiter.

Die Säikrautblüte ka‘ ma‘ in Essich inmache.  Bloss earscht muss ma’ die schön abwasche, weil oft zu oft gebt ‘s Omeischer dren in der Blümcher. Naja, dann in enem Gloos im Essich ziehe losse. Es schmeckt immer en bissche bitter, awer es iss oorrich gesund! 

Mit Säikrautblüte kann ma‘ jo ooch en deliziöse Sopp raus mache – Ich, ei persönlich, honn das noch net probiert, awer ich tun ‘s noch mache …

Unn net zuletz, last but not least, mit der Säikrautwoorzle kamma‘ jo ooch en Saäikraut-Bitterlikörche Derheem sellebst mache. En Schlückche davon vor soll enem seine Appetit uffreche. 

Später komme ich zurück unn zeiche Eich noch en poor Säikraut-Rezepte, gell?!

Halt Eich schön munter, vergess bloss net Deitsch mit Eire klene Kinnercher se rede.

PAUL BEPPLER, Gründer unn Administratoar von der Riograndenser Hunsrückische Dialekt-Kommunität im Facebook 

Unkrautjächer

UNKRAUTJÄCHER – En neie Robôtmodell, wo wie en Unkrautjächer funktioniere tut.

Gon Tooch liewe Leit!

Hot dear schon gewusst?

Es gebt en ganz neies Robôtmodell, doch immernoch in seine experimental Probe-Fase, unn der iss die lang- unn feststehnde Geschäftsmodelle von der grosse Chemie-Firmas echt am bedrohe.

KI*-betriebne Unkraut-Jächer (sieh das Bild do unne) werre zukünftlich die heitztooch nötiche Quantie von Herbizide drastisch reduziere – awer net nuar das, ei weil dann weard der Bauer jo ooch neeme die üwerteire schenetisch-modifizierte Some koofe brauche.

Unn so, ganz natearlich, weard das der Bauer möchlich damit automatisch seine hoche landweertschaftliche Produtionskoste schön runner bringe.

Wie tut die die nei KI-Maschin echentlich funktioniere?

Naja, das Gift muss awer immernoch benutzt sin, bloss wie die Firma EcoRobotics es schätzt, do soll dann die Pestizid-Brnutzung insgesamt um der Faktoar zwansich (20) reduziert — jawohl, das hesst nuar fünnef Prozent (5%) von die Químicos, wo ma’ heitztooch verwenne muss.

Die KI-Robôts könne doorrich die Plantoosch stännich hin unn hear rolle unn, enzelne Unkräiter finne unn die besprühe.

All die neie Fortschrite, die sind jo möchlich weche technologische inovation wie Komputadoar-Kamaras, Laser-Sensore, Solarzell-Enerschie, unn so weiter unn sofort …

*Künstliche Intellischenz (abkeertzung: KI) = Inteligência Artificial (abrev.: AI)

QUELL: TECHNOLOGYREVIEW.COM

Viel Spass beim Lerne.

Paul Beppler, Gründer unn Administratoar von der Riograndenser Hunsrückische Dialekt-Kommunität im Facebook

Unkrautjächer

MADELEINE: KALKUTTA LIEGT AM GANGES

KALKUTTA LIEGT AM GANGES – MADELEINE
von Vico Torriani

Kalkutta liegt am Ganges,
Paris liegt an der Seine.
Doch dass ich so verliebt bin,
das liegt an Madeleine.

Am schönen Rhein liegt Basel
und Kairo liegt am Nil.
Doch ich träum’ von Madeleine,
an der liegt mir viel!

Die schwarzen Kulleraugen,
das ganze Dum und Dran.
Das schau ich an
und sage mir dann:

Kalkutta liegt am Ganges,
Paris liegt an der Seine.
Doch dass ich so verliebt bin,
das liegt an Madeleine!

Der Tower steht in London,
der Louvre an der Seine.
Doch ich in meinem Falle,
ich steh’ auf Madeleine!

New York liegt am Atlantik,
Athen am Mittelmeer.
Doch ich träum’ von Madeleine,
die liegt mir so sehr!

Sie hat die schönsten Beine,
so schlank und wunderbar!
Die schau ich an,
und mir wird klar:

Kalkutta liegt am Ganges,
Paris liegt an der Seine.
Doch dass ich so verliebt bin,
das liegt an Madeleine!

Die Nacht ist heiss am Kongo,
die Nacht ist kalt am Pol.
Bei ihr da wird mir beides
und das tut so wohl.

So dreht sich diese Erde
im Kreis und bleibt nicht steh’n.
Bei dir da dreht sich alles
allein um Madeleine.

Wir sind ein schönes Pärchen.
Seit gestern liebt auch sie,
nur mich
und meine Geografie:

Kalkutta liegt am Ganges
Paris liegt an der Seine.
Doch dass ich so verliebt bin,
das liegt an Madeleine!

Kalkutta liegt am Ganges
Paris liegt an der Seine.
Doch dass ich so verliebt bin,
das liegt an Madeleine!